Wurfwiederholungen in der Hundezucht

Wurfwiederholungen Weißer Schäferhunde
Weißer Schäferhund - Hope

Wurfwiederholungen, bedeutet das wirklich Vermehrung?

Hundezucht - Weißer Schäferhund
Weißer Schäferhund - Maggie

Die zum Teil stark verpönten Wurfwiederholungen sind vor allem dann negativ zu bewerten, wenn dadurch mehrere Nachkommen einer bestimmten Paarung zur Weiterzucht kommen.
Eine Paarung, die sich in der Form bewährt hat, dass die Nachkommen für die Verwendung als Begleit-, Familien- oder Sporthund besonders gut eignet sind, kann durchaus wiederholt werden, wenn auf der Basis des ersten Wurfes Nachfrage nach Hunden mit ähnlicher genetischer Ausstattung besteht. 
Der positive Effekt der häufigen Verwendung der gleichen Elterntiere, sagt für mich sehr viel aus. Denn je mehr Nachkommen die Elterntiere haben umso genauer lassen sich Aussagen 
über deren Linien (Gesundheit, Wesen usw.) treffen. Denn der tatsächliche Wert gleicher Verpaarungen zeigt sich erst in seinen Nachkommen. 
So kann eine häufige Verwendung der gleichen Elterntiere durchaus eine große Anzahl an Nachkommen haben. Lässt der Züchter jedoch davon nur einen geringen Teil zur weiter Zucht 
zu, so haben Wurfwiederholungen keine wirkliche negative Bedeutung für den Genpool einer Rasse! 
Und genau deshalb stoßen die vehement hitzig geführten Diskussionen zur Vermeidung von Wurfwiederholungen bei mir auf völliges Unverständnis.  Liegt es doch in der Hand des 
Züchters dafür Sorge zu tragen, wie viel von der Nachzucht zur Weiterzucht verwendet wird.

Andere Probleme in der Hundezucht die nachweislich gehäuft in einigen Linien vorkommen, worüber die Züchter und Zuchtverantwortlichen durchaus Kenntnis haben, erhalten oftmals 
keine oder geringere Auflagen. Solche Verpaarungen bzw. Nachzuchten, deren Linie womöglich durch engste Inzucht in der Vergangenheit stark gefestigt wurde, stehen in keiner Relation 
zu BEWÄHRTEN Wurfwiederholungen, DIE GESUNDE Nachkommen vorweisen können. 
Ich denke niemand hat hier das Recht sich an zu maßen schlecht über Wurfwiederholungen von Züchterkollegen zu reden, denn auch hier hat das alte Sprichwort Bestand, man solle sich zuerst einmal an der eigenen Nase zupfen, oder den Schmutz vor der eigenen Haustüre kehren. 

Mann sollte einem Züchter die züchterische Freiheit nicht nehmen, die man auch gleichsetzen könnte mit der Entmündigung eigenständig zu denken und zu handeln. Wenn ein Züchter mit 
den Nachkommen zufrieden ist, weil diese gesund sind, die Welpenkäufer (überwiegend als Familienhunde verkauft) viel Freude an den Nachkommen haben, und der Züchter darauf achtet, dass nur ein begrenzter Teil der Nachkommen in die Hundezucht geht, so sind diese Wurfwiederholungen sehr wohl Verantwortungsbewusst und durchdacht. 
Leider wird das Ausstellungswesen sehr einseitig und stark auf das Äußere eines Hundes reduziert, wir sprechen hier vom Exterieur, das von Richtern und Züchter so hoch geschätzt wird. 
Ist es Zufall, dass ein Großteil dieser Hunde eine sehr hohe Inzuchtbelastung haben? 
Was ist denn mit Wesen und Krankheiten z.B. Epilepsie, Herzerkrankungen, Speiseröhrenerweiterung und dem Kongenitale Vestibularsyndrom, festigt man durch anhaltende In und Linienzucht auch gleichzeitig unerwünschte Erbanlagen in einer Linie? 
So lange die Züchter nicht selber kritisch mit dem was sie machen umgehen, und nur auf Dinge wie Aussehen allein achten, wird es nichts anderes geben.

Züchten sollte Hobby und eine Liebhaberei bleiben und nicht ausarten in §§ und übler Nachrede. 

 

PS: Noch ein kleiner Nachtrag der auch eine Überlegung wert sein sollte.
 
Man schaut sich die Deckrüdenliste im eigenen Verein an, es fällt auf, daß verwandtschaftlich nur 2 Rüden auf die eigene Hündin passen.

Diese beiden Rüden haben viele andere (Vereins-) Züchterkollegen (im In- und Ausland) natürlich auch schon gebraucht. 

Das bedeutet aber, die kommende Generation, welche tatsächlich in die Hundezucht gelangt, sind fast alles HALBGESCHWISTER !!!!
  

a. 5 Wurfwiederholungen, wovon maximal 3 Hunde in die Zucht gehen

oder

b. 5 Würfe gleiche Mutter anderer Vater, wovon aus jedem Wurf 2 in die Zucht gehen (bei 5 Deckrüden, die alle die gleiche Mutter haben, ist die gleiche Mutterhündin genauso im Weg,
   wie wenn man 5 Wurfwiederholungen gemacht hätte, davon aber nur 3 Hunde in die Zucht gelassen hätte)

c. Ein Rüde, sagen wir mal Fremdblutrüde, der in ganz Europa 40 Hündinnen deckt, wovon sich jeder Züchter eine Nachzucht behält und plötzlich ganz Europa Halbgeschwister 
   nach dem Rüden in der Hundezucht hat?


(Übernahme und Abdruck nur mit ausschließlicher Genehmigung
 © 2008 by Zwinger vom Kaisersbrunnen
Neugestaltung April 2018

Sie haben fragen zur Rasse Weißer Schäferhund,
und Anschaffung eines 
Weißen Schäferhund Welpen,
dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Weiße Schäferhunde in Aschaffenburg Unterfranken - Bayern
Weiße Schäferhunde vom Kaisersbrunnen
Familie Aulbach
Kontakt
Wir freuen uns über jeden Besuch in unserem schönen Heimatort Gailbach,
einer wunderschönen Gegend in der Nähe von Aschaffenburg
 

Weiße Schäferhunde - Aschaffenburg zwischen Frankfurt-Hessen und Würzburg Bayern
Weiße Schäferhunde Welpen mit Züchter

Weiße Schäferhunde - Weißer Schäferhund  in Aschaffenburg / Unterfranken in der Mitte von Frankfurt / Hessen und Würzburg /Bayern

Liebhaberzucht Weiße Schäferhunde Welpen - Weiße Schweizer Schäferhunde - Berger Blanc Suisse

Prägung Weisse Schäferhunde Welpen

20 Jahre Zucht Weißer Schäferhund 
"vom Kaisersbrunnen"

Rasse Berger Blanc Suisse

Vitamin K1 - Gesundheit

Wildfarbe Weißer Schäferhund

Alle Weiße Schäferhunde

Würfe Weißer Schäferhunde

Über uns Züchter

Impfen - Impfungen

Standard Weißer Schäferhund

Weißer Schäferhund Rasseportrait

Weiße Schäferhunde Wurfplanung

Wie alles begann

Über mich

Regenbogenland

Neosporose - Neospora Caninum

Speiseröhrenerweiterung - Megaösophagus

Impressum / Datenschutz

Weißer Schäferhund Preis

Infos für Welpeninteressenten

Wurfwiederholungen

 Bewegungsablauf des Hundes

Futterküche

Unsere Weiße Schäferhunde

Weißer Schäferhund Ernährung

Wesen und Charakter

Bilder Weisse Schäferhunde

Zucht Weißer Schäferhund

Anschaffung - kaufen

Embryonalentwicklung